Auf dieser Seite bietet die VGem Mespelbrunn allen Vereinen die Möglichkeit eine eigene Vereinsvisitenkarte mit Logo einzustellen. Für den Inhalt und die Aktualität der Visitenkarte sind die Vereine selbst verantwortlich. 

Vereine Heimbuchenthal
 
  • A
  • Ä
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • Ö
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • Ü
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • Alle

  1.Mountainbikeclub Heimbuchenthal e.V. 
  Adresse
Bauer Holger
Rottweg 8
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/5919
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: info@mtb-heimbuchenthal.de
Internet: http://www.mtb-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz Trainingszeiten, News und alle Termine sind auf unserer Website.
[Top]

  Arbeitskreis Natur e.V.  
  Adresse
Hubert Brand
Elsavastraße 5
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1609
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Bayerisches Rotes Kreuz Bereitschaft Heimbuchenthal 
  Adresse
Monika Nork
An der Leite  2
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1308
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Bayerisches Rotes Kreuz Bereitschaft Heimbuchenthal
  Mail: monika.nork@web.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz Alle 3 Wochen Dienst-und Ausbildungsabende
Ab sofort im neuen Gruppenraum über der Raiffeisbankgarage in Heimbuchenthal Raiffeisenstr. 2
ab Mittwoch 26.05.2010 um 20.00 Uhr


[Top]

  Boxerklub (Hundeplatz) 
  Adresse
1.Vors. Traudel Ackermann
Buchrain -
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/995099
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Boxerklub  (Hundeplatz)
  Mail: 
Internet: http://www.bk-spessart.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz Übungszeiten:
Mittwochs: 14.00 bis ca. 19.00 Uhr
Samstags: 14.00 bis ca. 19.00 Uhr
und nach Absprache
[Top]

  Brieftaubenverein Heimatliebe  
  Adresse
Norbert Bachmann
Bergstr. 27
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1268
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Bürgerinitiative "Lebenswerte Hauptstraße" Heimbuchenthal
  Adresse
Fred Kempf
Hauptstraße  98
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/6448 - AB
Telefon 2 06092/5798
Telefax 06092/824887
Mobil:
  Mail: almafred@gmx.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz Um 2000 wollten wir eine Umgehung für die Orte Mespelbrunn,Dammbach und Heimbuchenthal erreichen, dies war lt. Gemeinde nicht möglich. Die Situation an der Haupstraße wurde immer extremer. Die Raser nahmen zu und der Verkehr wurde immer unerträglicher,was tun? Wir führten viele Gespräche, analysierten viele Informationen. Die Frage war immer wie können wir die Hauptstraße so gestalten, dass jeder Bewohner oder Benutzer damit leben kann- und nicht nur vegetieren?
14.06.2006 Gab es ein Schreiben von Landratsamt in dem angemahnt wurde "dass im Ort nur unregelmäßig Geschwindigkeitsmessungen stattfinden". Es wurde in diesem Schreiben aber behauptet, dass im Ort "Für die Fußgänger stehen überwiegend beidseitig Gehwege zur Verfügung,um sich innerhalb der Ortsdurchfahrt (Hauptstraße) sicher zu bewegen". Nach dem Staatlichen Bauamt A´burg, würden sich im Ort die Hauptstraßenbreite zwischen 6- 6.50 mtr belaufen, und dadurch jederzeit ein gefahrloser Begegnungsverkehr insbesonders LKWs und anderen möglich ist.
Am 5.09.2006 gab es im Main Echo einen Bericht über die Friedenstraße- dass diese weit überlastet ist, nun fragt man sich, wo kommt dieser Verkehr her? Zuerst kommt der Verkehr auf jeden Fall durch die weitaus mehr belastete Hauptstraße, die auch dringlich anders konzipert werden müsste, um hier wieder normal leben zu können.
Nach unendlich vielenGesprächen und Diskussionen entschlossen wir uns im Jahr 2009 Unterschriften zu sammeln.

Am 23.10.2009 hatten wir 151 Unterschriften beeinander und übergaben sie dem Bürgermeister Rüdiger Stenger im Rathaus Heimbuchenthal.
Am 4.12.2009 Vorlage unseres Antrages und Beschluss zur Weiterleitung an das Landratsamt(LA).
Am 9.06.2010 Stellten wir unser Konzept für eine"Lebenswerte Hauptstraße" , in einem Treffen mit der Gemeinde, dem LA, der unteren Verkehrsbehörde und der Polizei vor. Hierbei legte die BI besonderen Wert auf die Feststellung, dass wir auf keinen Fall gegen, sondern mit der Gemeinde eng zusammenarbeiten wollen!
Das LA schlug der Gemeinde Radarüberwachung vor und dass sie sich dem kommunalen Zweckverband zur Verkehrskontrolle anschließen soll.(das wäre ihre "Hausaufgabe"). Man vereinbarte, dass wir uns mit der Gemeinde ein Planungskonzept erarbeiten, und dies dann wieder der Behörde zur Prüfung vorlegen werden.
Messungen die zuvor gemacht wurden,(zu diesem Zeitpunkt leichter Schneefall,Bodenfrost, kein Urlauberverkehr etccp), zeigten für uns ein LKW- Aufkommen von ca. über 11%, und eine Geschwindigkeitsmessung über Normal 50kmh mit 10-18% Überschreitungen-dies ist bedenklich, dass dort wo höchstens 30-40 kmh (Rathmann-Markt -Bäckerei Schreck), noch viele 60 und mehr fahren. So wurden am Bienehaus-Umspannturm, 184 Fahrer/innen zwischen 70-80 kmh und 15 Fahrer/innen zwischen 80 und 90 kmh , sogar einer mit über 90 kmh gemessen. Dies bedeutet, diese Fahrer nehmen auch eine Tötung eines Menschen leichtfertig in Kauf.
Am 29.06 2010 Stellten wir einen Antrag auf Anschluß der Gemeinde an den Kommunalen Zweckverband zur Verkehrskontrolle und auf anbringen von Hinweisschildern"Radarkontrolle"(als "psychologische Erziehungmaßnahme").
Die Entscheidung des Gemeinderates steht noch aus!
Wir hatten nun bald unser Konzept erstellt und wollten uns endlich treffen, damit wir alles gemeinsam besprechen können. Nach mehrmaligem Drängen hatten wir nun endlich einen Termin.
Am 19.Juli 2010 um !9 Uhr im Rathaus.
Es war ein Treffen das sehr kollegial und Harmonisch ablief. Anwesend waren der 1. und 2. Bürgermeister, Herr Klameth und Schreibkraft, die CSU- Fraktion (2 entschuligt), die SPD/FW -Fraktion entschuldigt und wir von der BI"Lebenswerte Hauptstraße". Grundlage waren unsere ausgearbeiteten Punkte, diese arbeiteten wir auch ab.
Unsere Vorstellungen im Einzelnen:
1. Geschwindigkeitsbegrenzung im Ort für LKWs über 7,5 t auf 30kmh. LKWs im Durchgangsverkehr verbieten, Anlieferungsdienste und Anlieger erlaubt.
2. Ortseingang bei Fam.Reuter. Eine Verkehrsinsel mit Querungshilfe zur Geschwindigkeitsminderung.
3. Das neue Ortschild und den Hang von der Freidhofstreppe- Abzweigung Friedhofstr. , an einigen Stellen schöner, einladender, mit Blumen(evtl. Rosen-
beete) zu gestalten.
3. In Höhe der Abzweigung Klosterstr. , ebenfalls eine Verkehrsinsel mit Querungshilfe.
4. In Höhe des Kirchturm der Martinskirche evtl. einen Zebrastreifen.
5. An der Brücke, schöne Hinweisschilder auf den Fußweg (zum Wiesenweg).
6. Abbiegung zur Leite , einzeichnen von Parkflächen um die Geschwindigkeit zu bremsen.
7. Park- und Verweilplätze zu schaffen, in Höhe Zang/Kress (gemütlich), evtl. Grunderwerb.
8. Pkw Gechwindigkeitsbegrenzung bis zur Abbieg-ung Kapellenweg auf 30kmh.
9. Eine Querungshilfe oder nur Insel in Höhe Rathaus(evtl. auch Zebrastreifen).
10. Parkflächen schaffen in Höhe Zahnarzt Striegler, um den Stop-and Goverkehr zu beenden.
11. In Höhe des Umspannturmes mit der Verkehrs-behörde überlegen wie man die Geschwindigkeit hier mindern kann(Querstriche versetzt, Insel oder anderes).Hier vielleicht Festradar einrichten. Hier wird die höchste Ortgeschwindigkeit > als 80 kmh gefahren = "totale, idiotische Raserei!
12. Öffentliche Parkflächen schaffen in Höhe Bauplatz Seus/Schippler.
13. Parkplatzeischränkungen ab Hauptstr.105 - 119, eventuell auch öffentliche Parkflächen schaffen( wo-zu sind Plarkplatzablösungen für Bauwillige da?).
14. Geschwindigkeitsbeschränkungen von 30 kmh,für PKWs ab Hauptstraße 105- bis Elfriede Bachmann.
15. Hässliche Ecke Raiffeisenstr.-Hauptstraße s chöner gestalten (nun soll eine Bushaltestelle hier hin.
16. Zur Geschwindigkeitsminderung bei der Abzweigung zur Kirche bei Oskar Kress, evtl. eine Abbiegespur.
17. Hier Hinweisschilder auf Parkflächen und den Wiesenweg.
18. An der Rütsche Zebrastreifen oder Ampel zur Geschweindigkeitsreduzierung und zur Sicherheit für unsere Kinder.
19. Parkplätze für den Markt, damit dort die Verkehrssituation entschäft wird und letztverbliebene Einkaufsladen erhalten bleibt.
20. Hinweise auf den Fußweg(Wiesenweg) mit schönen Schildern und einem guten Zugang.
21. Von Rütsche bis zum "Bauer" Geschwindigkeitebeschränkung für PKWs auf 30 kmh.
22. Vor der Abzeigung nach Leidersbach eine Überquerungshilfe als Insel.
23. Nach der Abbiegespur Buchrain eine Markierungsinsel aufbringen, die schon unter anderen Bürgermeister Vorstellungen ausgearbeitet wurde.
24. Ortseingang bei Fam.Rudi Fath, Verkehrsinsel zur Verkehrsberuhigung.Fam.Fath tritt gerne Boden dazu ab!
25. Anbringen von Schilder mit 40 kmh, damit auch wirklich 50 kmh om Ort gefahren werden darf( Beispiele in Laufach, Schweinheim, Mörfelden-Walldorf und vielen anderen Gemeinden.
26. Verschiedene Lichtmasten mit Blumen zu beschmücken(ähnlich wie in Bessenbach).
27.Die PKW- und LKW- Verkehrsteilnehmer, müssen auch dem Fußgänger die Möglichkeit geben, am täglichen Verkehr teilzunehmen, nicht umgekehrt, zur Zeit ist die besonder für Schüler und ältere Mitbürger "kriminell" und Lebensgefährlich.Maßnahmen hierzu sind mit anderen Behörden zu besprechen(Bürgerbefragung-und Ortsbegehungen).
28. Besonders auch der ruhende Verkehr ist zu kontrollieren, da es hier viele"Parksünder" gibt, aber es wird nicht kontrolliert (= das A und O.- aller Überlegungen).
29. Bordrandsteine entlang der Straße wiedererstellen, sie sind sehr desolat.
30. Abfallcontainer besser "umgrünen" sodass sie als Schandflecke verschwinden(mehr kontrollieren).
31. Eventuell Lärmdämmung bezuschussen( Lärmschutzfenster- und türen)
32. Ortsbegehung zur Feststellung wo sind typische Schandflecke!
33. Neuer Straßenbelag-Flüsterasphalt oder ähnliches.
Von diesen genannten Punkten haben wir uns in dem gemeinsamen Treffen auf 21 von diesen geeinigt. Sie wollten wir gemeinsam dem LA vorlegen.
Ziel war optimal fordern um möglichst viel für unsere Bürger/innen zu erreichen.
Dies sind unsere bisherigen Vorschläge, wir haben auch ein offenes Ohr für Alle und jede/r kann bei uns mitarbeiten.
Zwischenzeitlich hatten wir uns bei den mitarbeitenden Gemeinderäten und den beiden Bürgermeistern bedankt, aber auch die nicht bisher mitarbeitenden SPD/FW Gemeinderäten wurden aufgefordert tatkräftig uns zu unterstützen zum Wohle Aller, denn es geht um Leib und Leben der Anwohner/innen und Straßenbenutzer/innen.
Am 6. August 2010, fand die Gemeinderatssitzung statt, zu dieser Sitzung zu dieser Sitzung wurde Fred Kempf tagszuvor telefonisch vom Bgm R.Stenger eingeladen. Die BI dachte, dass man nun das gefundene 21- Punkteprogramm vorstellen und dann verabschieden wird. Zu Beginn der Sitzung wurde gefragt ob jemand das Wort haben möchte, Kempf sagte:" sicher später, wenn die Punkte an der Reihe sind", der Bürgermeister sagte: jetzt, denn später lasse er keine Wortmeldungen mehr zu. Somit wurde der BI ein Maulkorb verpasst!
Der Bürgermeister hatte eine Abstimmungsliste erstellt, die wahllos 11 Punkte, von ihm(oder wer sonst?!?), festgelegte Beschlussvorlagen brachte, als etwas von der Hälfte, auf die wir uns im gemeinsamen Treffen geeinigt haben( man erinnere sich wir wollten "optimal fordern").
Wir sahen uns brüskiert und überfahren so geht man mit keinem um , wenn es ein partnerschaftliches Miteinander und kein kämpferisches Gegeneinander sein soll.
In den vorgelegten Beschlüssen, war keine einzige der vom LA aufgestellten Forderungen aufgeführt,die als die Hausaufgaben der Gemeinde im Raum standen.Radarüberwachung, Beitritt zum Zweckverband der Verkehrsüberwachung und ähnliches mehr.
Am 6.August 2010 schrieb Kempf noch an die Gemeinde und bat, einen Brief an das LA mit diesen Minimalforderungen (sie waren doch nur etwa die Hälfte, des richtigen, gemeisamen, besprochenen Programms), noch nicht abzusenden, sondern erst die anderen Punkte zu integrieren(hierzu stellten wir noch die restlich, abgesprochenen Punkte einzel dar) und die vom LA angeforderten "Hausaufgaben zu erfüllen".Wir baten in unserem Schreiben, um ein Gespräch(dazu nun dringendst Bedarf bestand), aber erst nach dem 20. September, da viele Urlaub haben(auch zu diesem Zeitpunkt:Bgm. Stenger).Auch der Stellvertreter der 2.Bgm H.Kroth schrieb, er könnte dann, erst einen Termin in der 2. Hälfte des Sept.machen(für die BI- war das okay).
Am 12 August erhät die BI nun einSchreiben in dem der Termin nochmals bstätigt wird. Bei dem Schreiben liegt als Anlage auch ein Brief vom Landratsamt. Hierin wird bestätigt, dass in der 2. Hälfte des Septembers von der Brücke(Abbiegung Leite) bis zum Gasthaus "Krone" , der"Einbau eines Dünnschichtbelages" zugesichert wird. Dies sehen wir als einen ersten Erfolg für die BI an.
Am 23.August 2010 ,(Erster Arbeitstag des Bgm. R.Stenger nach seinem Urlaub)schickte nun die Gemeinde, doch an das Landratsamt, die Aufstellung der Punkte (die total unvollständig war),was eine glatte Überfahrung der BI darstellt und alles vorhergesagt oder geschriebene Null und nichtig macht, wo bleibt hier die Gemeinsamkeit, die wir immer forderten und auch stets einhielten. Mit einer solchen Vorgehungsweise wurde unser geimeinsamer Geist mit Füßen getreten und wir stehen gemeinsam geschwächt für dumm da.
Am 25.August 2010, schreibt die BI dem Landratsamt, den vorherigen Sachverhalt und dass wir auch die restlichen Punkte noch nachholen werden.
Trotz dies nicht zu akzeptierende Vorgehensweise sind wir immer noch bereit mit der Gemeinde gemeinsam zusammenzuarbeiten und nicht gegeneinander, wie eben es geschah!
Nun harren wir der Dinge die kommen und bleiben am Ball, für alle uns unterstützende Mitbürger und Mitbürgerinnen. All denen sei herzlichst gedankt, bitte unterstützt uns auch weiterhin mit euren Ideen.
Am 15. August 2010, erinnerten wir nochmals die Gemeinde an ihre "Hausaufgaben", sodass die Zwischenzeit nicht ungenutzt verstreicht, und das LA nicht alles zurückweist, was über die Gemeinde eingereicht wird.
Zum 3.September, Tag der Gemeinderatsitzung, gibt Fred Kempf eine Erklärung zum derzeitigen Sachverhalt ab. Auch zum letzten verpassten"Maulkorb" und die fehlenden Punkte, sowie die Gemeinsamkeit, die Fairnis und die Korrektheit wird angemahnt. Der Bürgermeister entschuldigt sich und will die fehlenden Punkte nachreichen."Er hat von der vorherigen Korrespotenz nichts gewusst und dies erst nach dem Abschicken der Post, an das LA erfahren". Nach der Vertretungszeit, sollte sich der Bürgermeister über das Geschehen in der Vertretungszeit informieren. Auch die Gemeinderatsmitglieder die, die Punkte mitausgearbeitet haben, alle CSU Räte, fühlten sich übergangen. Ein nächstes gemeinsames Treffen, findet nach dem 20.September( nach der Urlaubszeit statt). Wir hoffen, dass hiermit die Eigenmächtigkeiten die uns herabsetzten, beendet sind und ein reibungsloser Ablauf stattfindet, denn unangebrachte "Schnellschüsse" sind kontraproduktiv, sie bringen uns nicht wirklich weiter.
Zur gleichen Zeit wurde auch ein Antrag eingereicht, endlich unsere Anträge vom 28. Juni 2010 zu bearbeiten:"Beitritt zum Zweckverband der kommunalen Verkehrsüberwachung beizutreten", sodass der ruhende Verkehr und der rasende Verkehr überwacht wird. "Ebenso kl.Hinweisschider auf Radarüberwachung anbringen"(als psychologische Verkehrserziehung).
Ebenso wurde ein Antrag zur gestellt: Endlich Auskunft zu bekommen, "Wer das Nichteinbringens eines Leerrohres für DSL, in die Friedenstraße zu verantworten hat"? (spätere Mehrkosten für die Gemeinde-Straßenaufriss usw.).Nun ist leider schon zugeteert, wer trägt später die Mehrkosten? .
Noch sind einige Räte gegen Radarmessungen, aber wir glauben, dass nach einigen Messungen, das Verhalten der Fahrer/innen ein anderes wird("der Geldbeutel erzieht"). Wir hoffen, dass sich die Einstellung einzelner Räte noch ändert und klar wird, dass jeder Euro, der in eine Überwachung gesteckt wird, sich für Sicherheit an Leib und Leben sich "rentiert". Tote oder Verletzte kosten weit mehr,und solche Unfälle sind nicht meht gut zu machen.
Am 17.September 2010 wird die BI wieder zu einem Gespräch eingeladen,diesmal zum Montag den 27.September 20 Uhr. Top 2 ist"Beratung über die noch nicht behandelten Vorschläge der BI". Dabei hatten wir doch erst einmal die, schon behandelten gemeinsamen Vorschläge, vom Gemeinderat auch als Beschlüsse und an das Landratsamt behandelt, sehen wollen. Na wollen wir mal abwarten was es am Abend gibt!
Einige kl.Nebeninfos:
1.Der Unterschied mit 30kmh(für LKWs wie wir fordern) und 50kmh beträgt max.1,20 minuten!
2. Ein Mitglied unserer BI fur hinter einem VAG-Bus her und diesererreichte am Trafohäuschen 75 kmh, das ist erheblich zuviel!
3. Zugeparkte Gehwege sind ein großes Ärgernis, wenn Fußgänger deshal auf die Straße ausweichen müssen!
4.Mainaschaff ist seit September Mitglied im Verkehrsverbund bisher(22.Sept.) schon 75 angezeigte Vergehen-Knöllchen!
5. Auch Bgm Von Dammbach Roland Bauer sagt :"Mir ist die Sicherheit der Bürger, pro Jahr und Kopf rund 1 Euro wert. Man sorgt besser vor, denn hinterher nutzen Vorwürfe nichts mehr"!
6.Viele Abfragen wegen Kosten der Überwachung, haben ergeben, dass der der Durchschitt an Kosten pro Kopf etwa 1 Euro beträgt!Leider ist das "Leckerli" das man uns zusagte , die neue Teerdecke(Hans Kroth sagte: das hält dann wiedermal 7-8 Jahre) nach rund 8 Wochen schon wieder reichlich kaputt- das sollte nicht sein(schlechte Ausführung der Arbeiten??- wir hatten um mehr Kontrolle der Arbeiten gebeten- mal seh´n).
Bisher sind die angeforderten Angebote der Gemeinde Heimbuchenthal noch zu teuer, man will günstigere ZVÜ suchen- hoffentlich nicht bis zum Nimmerleinstag.
Am 8.2.2011 will sich das LA mit uns wieder treffen um die Stuation zu besprechen- Lösungen finden?
Nun nach der Sitzung ist festzustellen, dass das Landratsamt kein Geld für die Sicherheit der Bürger hat und deshalb fast alles abgelehnt wird,eine Probeampel an der Rütsche wird Ende Sommer mal aufgestellt. Bei allen anderen Problemfeldern hat man Bedenken- man tut nichts für unsere Sicherheit. Ebenfalls sucht man Maßnahmen in denen jeweils etwas eingebaut werden kann.(Probeampel werden schon seit über 2 Jahren versprochen aber nicht realisiert) Unser Bürgermeister verteitigte die Gemeinderatsbeschlüsse nicht, sondern er viel auch noch der BI in den Rücken mit Gegenargumenten- wir finden dies sehr schlecht! Von dem Gemeinderat war nur Rudi Zimmermann anwesend es hätten schon ein paar (Rentner,o. GR) sein können, der Termin war unseren Erachtens doof gewählt- Absicht? Wir bleiben dran!
Als nächstes werden wir uns juristisch kundig machen , denn es wurde soviel in den Raum gesagt was womöglich garnicht so stimmt!!!Warten wir mal das Protokoll ab.Unser juristischer Beistand möchte nach dem Europäischen - und Bundes-Informationsfreiheitsgesetz Auskunft des Landratsamtes wissen, wo: "das so dahergesagte steht"- Auskunft steht noch aus.Mittlerweile steht fest, es waren falsche Angaben.
Am Dienstag den 5.Juli findet um 13 Uhr eine Ortsbegehung statt. Hierbei wollen wir sehen ob das Landratsamt wirklich an einer Verbesserung der Verkehrssituation in Heimbuchenthal interessiert ist oder immer nur sagt(versteckt), für die Sicherheit der Bürger ist kein Geld da.
Wir sind derweil der Meinung für alles ist Geld genug da, nur nicht für unsere Situation.
Wenn unser Bürgermeister, unsere Situation endlich ernst nimmt wird auch einiges besser! Jeder Tag der hier verloren geht, gefährdet Menschenleben.
Zwischenzeitlich hat Bgm Stenger den Bericht von Fred Kempf über das gemeinsame Treffen mit dem LA., seine Aussage über den Schülerlotsendienst(hierzu sagte er:"Das ist gar nicht schlimm(der Dienst) ich hab es auch schon gemacht und und bekam Kaffee und noch ein Stück Kuchen")Er nannte dies, Lüge und Schmarrn, aber er hat es gesagt unter Zeugen.
Die BI stellt fest Keiner der BI es es nötig zu lügen- nach mehrmaligen Aufforderungen dieses zurückzunehmen- er tat es nicht- fragt sich die BI kann man mit ihm noch Glaubhaft zusammenarbeiten?(Wir werden zuoft mit Unwahrheiten konfrontiert.Der Gemeinderat hat Beschlüsse gefasst und der Bgm ist verpflichtet diese (zu vertreten)auch auszuführen. Wenn er wirklich richtig dahinter stehen würde wären wir weiter., dies tut der Bgm nur wenn es seine eigene Vorschläge sind, dann geht auch alles und noch mehr. So bleibt die Sicherheit um die wir kämpfen auf der Strecke.
Die BI sieht sich z.Zt.vom Bgm alleingelassen.
Die versprochene Ampel an der Rütsche wird nicht einmal zur Probe aufgestellt, wir haben diese Falschzusage beim Landratsamt schon moniert.Nach den verhalten des Bgm., lacht das Amt darüber.
Die CSU hat Anträge gestellt, sie werden aber schon gar nicht richtig vom Bgm. unterstützt, dadurch kommt auch nichts voran. Aber wir bleiben dran. Peter Winter hat seine Unterstützung zugesagt, auch in anderen Punkten.
Eine kleine 30iger Zone haben wir nun mal bekommen( eine Markierung auf dem Straßenbelag, möchten einige Anwohner aufgetragen wissen) und die Straße wurde nochmal halbherzig geflickt, sie hält bestimmt keine versprochenen 6-7 Jahre!Nun haben wir einen Antrag auf Ausbesserungen der Gehsteige gestellt sie sind lebensgfährich für Rollatorenbesitzer. Stürze können nicht mehr ausgeschlossen werden. Wir wurden angesprochen,"denn die da oben tun nichts"."Die mit ihren dicken Autos, sollten mal auf diesen Gehsteigen laufen", so unsere Bürgerinnen und Bürger.Ein paar hundert Meter wurden ausgebessert,aber dies ist längst nicht genug
Ab Mitte des Jahres hat es unser Bürgermeister und die Mehrheit des Gemeinderates es geschafft, dass wir keine Verkehrsüberwachung mehr haben.
Großen und vielen Dank ist Euch gewiss von allen Rasern und anderen Deppen die Menschenleben im Ort riskieren. Dank den Schildbürgern die dies ermöglichen- denn den Schildbürgern sind 2,50 EURO zuviel pro Kopf und Jahr für die Sicherheit der Bürger.
Immer noch wird in Heimbuchenthal nicht 2% der Geschwindigkeit übertreten sondern rund 15% rasen, mit bis zu 115Kmh- das ist zuviel!
Aber Sicherheit interessiert nicht, auch die ILEK (ein neuer "Pseudoverein" interessiert sich nicht für unsere Belange, sondern er will was neues schaffen und nicht unsere Situation begreifen-TOLL!
Aber sie macht tolle Großveranstaltungen!
Wir sind in Heimbuchenthal wieder einmal weiter abgerutscht,was wir schon lange voraussagten, hat sich bewahrheitet, wir haben keinen Lebensmittelmarkt mehr.
Sagenhaft finden wir die Aussage einer Gattin eines Gemeinderates,"was wollt Ihr denn, der Rewe Markt liegt doch sehr günstig zum einkaufen". Sie denkt doch nur für sich und auch noch laut.
Mal sehen was der nächsten Schlag, für Heimbuchenthal ist.
Wenn der ruhende Verkehr auf dem Heimatenhof kontrolliert wird oder die Frioedenstraße auswärts, so kann nicht erreicht werden. Durch das Skip-smile Gerät weis man doch wo und wann gerast wird.
[Top]

  Carnevalclub Heimbuchenthal 
  Adresse
1.Vorstand Marco Diener
Buchrain 17
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/203325
Telefon 2
Telefax
Mobil: 0171/5322198
  Mail: diener.marco@web.de
Internet: http://www.cch-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Country und Western Club  
  Adresse
Reiner Englert
Geheimrat-Fries-Str. 6a
63849 Leidersbach

Kommunikation
Telefon 1 06028/20691
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Country und Western Club
  Mail: EnglertR@t-online.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  CSU Ortsverband Heimbuchenthal 
  Adresse
Christian Kroth
Klosterstr. 5
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/823050
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von CSU Ortsverband Heimbuchenthal
  Mail: Heimbuchenthal@ov.csu.de
Internet: http://www.csu.de/ov-heimbuchenthal
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Diesel-Räuber Heimbuchenthal 
  Adresse
Sonja von Kannen-Lübbers
Elsavastr. 7a
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/7522
Telefon 2
Telefax
Mobil: 0151/19458674
Logo von Diesel-Räuber Heimbuchenthal
  Mail: Diesel-Raeuber@outlook.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz

Junger Club mit zum Teil alten Traktoren und
alles was man sonst so mit Diesel zum laufen
bringt...

Unser Traktor-Club wurde am 02.10.2014
von 17 Diesel-Liebhabern ins Leben gerufen!

Bei Interesse gerne melden...

AKTUELLES:

Am Sonntag, den 27. August 2017 findet unser 1. Traktor-Treffen in Heimbuchenthal am Musikpavillon statt!
Wir beginnen um 9.30 Uhr mit einer Andacht. Nach der Bulldog-Segnung gehts dann mit einem zünftigen Frühschoppen weiter. Für das leibliche Wohl stehen einige Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Ganztägiger Festbetrieb. Wir würden uns über viele Gäste und ein gelungenes 1. Traktor-Treffen sehr freuen!

Die DIESEL-RÄUBER Heimbuchenthal
[Top]

  Familienkreis u. Tanzkreis  
  Adresse
Monika Simon
Am Steinberg  17
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Feuerwehrverein Heimbuchenthal e.V.  
  Adresse
Alexander Nork
Talblickweg 20
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/7741
Telefon 2
Telefax
Mobil: 0170/8111861
  Mail: alexander.nork@googlemail.com
Internet: http://www.fw-heimbuchenthal.de/
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Fischerei-Interessengemeinschaft 
  Adresse
Oswald Brand
Hauptstraße  111 a
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Förderverein Fahrradmuseum Pedalwelt Heimbuchenthal 
  Adresse
1.Vorstand Hans Marstatt
Volkersbrunner Weg 2
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Freiwillige Feuerwehr Heimbuchenthal 
  Adresse
Thomas Scheuner
Kapellenweg 24
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/995049
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: http://www.fw-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Freizeitreiter Spessart  
  Adresse
Rigo Fried
Bergstraße  3
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Gesangverein Edelweiss 
  Adresse
Veronika Schreck
Hauptstraße  31
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/5188
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Gesangverein Edelweiss
  Mail: vorstand@gesangverein-heimbuchenthal.de
Internet: http://www.gesangverein-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz Neue Probezeiten:
In den ungeraden Kalenderwochen probt der
Gemischt Chor von 19.15 Uhr bis 20.30 Uhr
und anschließend Unity bis ca. 22.00 Uhr.
In den geraden Kalenderwochen ist es umgekehrt!
[Top]

  Heimat- und Geschichtsverein 
  Adresse
Sabrina Bachmann
Raifeisenstr.  1
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: bachmann.sabrina@web.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Heimbuchenthaler Freundeskreis Thury 
  Adresse
Rosi Brand
Friedenstr. 17
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1079
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: bernd-brand@t-online.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Jugendteam Heimbuchenthal  
  Adresse
Dorothee Bauer
Wintersbacher Straße 139
63874 Dammbach

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Junge Union im Dammbach- und Elsavatal
  Adresse

Hauptstraße 31
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/5188
Telefon 2
Telefax
Mobil: 01577/6305447
  Mail: vroni.schreck@web.de
Internet: http://www.csu.de/verband/6310230000/junge_union/index.htm
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  KAB Werkvolk  
  Adresse
Roland Brand
Kapellenweg 20
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1843
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Kath. öffentliche Bücherei 
  Adresse
Ansprechpartner Rita Schüßler
St.-Johannes-Str. 8
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/6398
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Kath. öffentliche Bücherei
  Mail: koebheimbuchenthal@gmx.de
Internet: http://heimbuchenthal.koeb-unterfranken.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Kindergarten St. Johannes 
  Adresse
Beate Wenk
St. Johannes Str.  8
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/7778
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Mandolinenfreunde Heimbuchenthal e.V.  
  Adresse
Matthias Gold
Flutgraben  18
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1745
Telefon 2 06092/6693
Telefax 06092/999763
Mobil: 0170/7637876
Logo von Mandolinenfreunde Heimbuchenthal e.V.
  Mail: gold-matthias@t-online.de
Internet: http://www.spessartsaiten.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz Orchesterprobe mittwochs und freitags im wöchentlichen Wechsel um 20.00 Uhr, bzw. 18.30 Uhr, Jugendprobe freitags um 17.30 Uhr.
[Top]

  Miniaturgolfclub  
  Adresse
Thomas Schippler
St.-Johannes-Str. 5
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Motorsport-Club Heimbuchenthal 
  Adresse
Rudolf Kunkel
Volkersbrunner Weg  23
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Musikverein Elsavataler  
  Adresse
Horst Stürmer
St. Martinusstraße 4
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Nachbarschaftshilfe- Heimbuchenthal 
  Adresse
Alma Nägele-Kempf und Fred Kempf
Hauptstraße  98
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/6448 Anrufb.
Telefon 2 06092/5798
Telefax 06092/824887
Mobil:
  Mail: almafred@gmx.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe - eine gemeinsame Initiative der katholischen, evangelischen und politischen Gemeinden in Heimbuchenthal
Die Hilfe wird angeboten in allen Dingen die auch gute Nachbarn erledigen.Sie ist ehrenamtlich und für Alle Mitbürger/innen.
Jeder/Jede kann hier mitarbeiten- 1-3 Std die Woche.
Unsere ehrenamtlichen Dienste:
-Gespräche, Fahrdienste,
-Seniorenbetreuung,Einkäufe,
-Spaziergänge,Ausflüge,
-einfache Hausarbeiten,
-Unterstützung pflegender Angehörigen,
-Kinderbetreuung, Botengänge,
-einfache handwerkliche Arbeiten, Rasenmähen,
-kleinere Gartenarbeiten,
-Begleitung (Arzt,Veranstaltungen ectpp.
Wir helfen allen, ob jung oder älter.
Jeden ersten Dienstag im Monat findet unser Spielenachmittag von 14-17 Uhr im Pfarrheim Heimbuchenthal statt.
Wer hierzu geholt werden möchte, kontaktiere bitte die obige Adresse.
Wer bei uns mitarbeiten möchte ist herzlichst dazu eingeladen- jeder(e) kann helfen, wenn er ein echter(te) Nachbar(in) ist.

Wir haben seit April 2011 mit der Nachbarschaftshilfe Dammbach - im Pfarrer Marschall-Haus jeden 3.Donnerstag im Monat von 14-17 Uhr einen Spielenachmittag, wozu immer alle herzlichst eingeladen sind!Hol-und Bringdienst ist selbstverständlich- bitte anrufen-.
[Top]

  Obst- und Gartenbauverein Heimbuchenthal 
  Adresse
Lothar Ehser
Hauptstraße  50
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/7484
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz 1. Vorstand Lothar Ehser
2. Vorstand Elke Spieler
Kassier Karl Schreiber
Schriftführer Egon Berninger
[Top]

  Pfadfinder St. Georg  
  Adresse
Norbert Kroth
Kapellenweg  16
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/6219
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Pfadfinder St. Georg
  Mail: norbertkroth@web.de
Internet: http://www.dpsg-heimbuchenthal.de.vu
Nachrichten ansehen
 
Notiz Wöchentliche Gruppenstunden:

Montags, 17.00 - 18.30 Uhr (Treffpunkt am Pfarrheim)
für Kinder 7-10 Jahre (Wölflinge)

Dienstags, 16.45 - 18.15 Uhr (Treffpunkt am Pfarrheim)
für Kinder 11-14 Jahre (Jungpfadfinder)

Dienstags, 19.00 - 20.30 Uhr (Treffpunkt am Pfarrheim)
für Jugendliche 16-18 Jahre (Pfadfinder/Rover)

Kontakt
Daniel Marx
Hauptstr. 177
Mespelbrunn
Tel. 06092/995187
[Top]

  Pfarrgemeinderat Heimbuchenthal 
  Adresse
Monika Simon
Am Steinberg  17
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/1246
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Schützenverein St. Hubertus  
  Adresse
Robert Kullmann
Birkenweg 6
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Seniorentanzkreis  
  Adresse
Anni Hartmann
Hauptstraße  146
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  SPD Mespelbrunn-Heimbuchenthal-Dammbach 
  Adresse
Karin Gehle
Buchrain  13
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/8225625
Telefon 2
Telefax 06092/8242647
Mobil:
Logo von SPD Mespelbrunn-Heimbuchenthal-Dammbach
  Mail: karingehle-spd@t-online.de
Internet: http://www.spd-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz -Bürgernah für Sie da-
[Top]

  St. Johannes-Zweigverein Heimbuchenthal 
  Adresse
Susanne Stenger
63872  Heimbuchenthal
Kommunikation
Telefon 1 06092/1839
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Tennis-Club Heimbuchenthal 
  Adresse
1.Vors. Bernhard Schippler
Waldblickweg 18
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil: 0173/6400100
Logo von Tennis-Club Heimbuchenthal
  Mail: bernhard.schippler@t-online.de
Internet: http://www.tc-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Trachtenverein D´Spessartwäldler Heimbuchenthal e.V.  
  Adresse
Frank Spieler
Hauptstraße 86a
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/8236676
Telefon 2
Telefax
Mobil:
Logo von Trachtenverein D´Spessartwäldler Heimbuchenthal e.V.
  Mail: f.spieler@web.de
Internet: http://www.spessartwäldler.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Trimmclub  
  Adresse
Karin Schäfer
Planweg  9
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/6806
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: hk.schaefer@web.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Troubadoursingkreis 
  Adresse
Rita Klameth
Flutgraben 1
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: 
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  TSV Heimbuchenthal  
  Adresse
Frank Spatz
Volkersbrunner Weg  30
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: info@tsv-heimbuchenthal.de
Internet: http://www.tsv-heimbuchenthal.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]

  Unfall-Opfer-Bayern e.V. Monika
  Adresse
Stegmann
Flutgragen 4
63872 Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/7569
Telefon 2
Telefax 06092/999691
Mobil:
  Mail: unfall-opfer-bayern@t-online.de
Internet: http://www.unfall-opfer-bayern.de
Nachrichten ansehen
 
Notiz 1. Vorsitzende: Monika Stegmann
[Top]

  VdK Ortsverband Heimbuchenthal-Dammbach 
  Adresse
Karin Gehle
Buchrain 13
63872  Heimbuchenthal

Kommunikation
Telefon 1 06092/8225625
Telefon 2
Telefax
Mobil:
  Mail: gehlevdk@t-online.de
Internet: 
Nachrichten ansehen
 
Notiz
[Top]